[ Seite 1 | Seite 2 | Seite 3 | Seite 4 ]
[ Serie "Wald" ]
[ Diese Bilder sind Teil eines ausgedehnten Herbstspaziergangs ]


Nebel über dem Wasser

Nach einigen warmen Oktobertagen wurde es plötzlich empfindlich kalt. Das führte dazu, dass sich in der kalten Luft über dem wärmeren Stausee Nebelschwaden bildeten.









Bodennebel Ende Oktober 2009

Diese Bilder sind Teil eines ausgedehnten Herbstspaziergangs


Kurz vor Halloween 2009, es war mein letzter Urlaubstag, stand ich früh auf, um mit den Hunden auf die Wiese zu gehen. Dabei sah ich, dass die Landschaft im Bodennebel versunken war. Ich musste kurz den inneren Schweinehund meiner morgendlichen Trägheit bekämpfen und schnappte mir dann Kamera und Stativ sowie Camillo und zog los.


Die Landschaft mit ihrer eigentümlich entrückten Nebelstimmung nahm mich sofort gefangen und ich habe den Entschluss, noch mal loszuziehen keinen Augenblick lang bereut.



Zum Teil war der Boden frei von Nebel, so dass dahinter ganze Baumgruppen im Nichts zu schweben schienen.



In der Ferne ragte der Turm der Flamersheimer Kirche wie auf Wolken schwebend aus dem Dunst.


Ich war so fasziniert von den immer neuen Eindrücken, dass ich die Zeit völlig vergessen hatte. Und so war ich ziemlich überrascht, als ich plötzlich die Sonne über dem Flamersheimer Wald aufgehen sah.



Währenddessen lag in der anderen Richtung Kirchheim noch verschlafen unter der Nebeldecke.



Die Wiesen und Felder zeigten nach wie vor eine geradezu unwirkliche Stille.



Die Bäume an der Straße L 210, die zwischen Kirchheim und Flamersheim verläuft, zeigen das erste Sonnenlicht.


Allmählich lichtete sich mit der aufgehenden Sonne der Bodennebel.


In der anderen Richtung entwickelte sich ein prächtiger Sonnenaufgang.



Die Sonne stand über Loch (ja, der Ort heißt wirklich so).



Inzwischen dauerte dieser spontane Spaziergang etwa anderthalb Stunden und es wurde Zeit, nach Hause zurückzukehren und zu frühstücken.


[ Seite 1 | Seite 2 | Seite 3 | Seite 4 ]
[ Serie "Wald" ]
[ Diese Bilder sind Teil eines ausgedehnten Herbstspaziergangs ]


(c) 2009 Gregor Jonas
http://www.gregor-jonas.de