[ Seite 1 | Seite 2 | Seite 3 | Seite 4 ]


Nationalpark Eifel

Wilde Narzissen im Krebsbachtal bei Höfen-Wahlerscheid

29.04.2008

Die Narzissenwiesen im Nationalpark blühen.


Vom Parkplatz Wahlerscheid aus geht ein gut ausgebauter Weg ein idyllisches Tal entlang des Krebsbachs bis nach Einruhr. Dort kommt man an dichten Fichtenwäldern vorbei, die nach und nach Buchenurwald weichen sollen. Entlang des Bächleins gibt es Feuchtwiesen, auf denen zu dieser Jahreszeit unzählige wilde Narzissen blühen.

Alter Fichtenwald


Wechselnde Bewölkung zaubert Lichtflecken in den Wald


Gewöhnliche Pestwurz (Petasites hybridus, Syn. Petasites officinalis), auch Bach-Pestwurz oder Rote Pestwurz


Und dann kommen die ersten Narzissen


Eine Panoramaaufnahme des Narzissenhains



Dicht an dicht stehen die gelben Sterne



Licht und Schatten bringen die Blumen zum Leuchten


Einzelne Blüten vor dem Himmel


Prächtiges Farbenspiel


Danach kommt einige Zeit "nur" das schöne Tal



Doch schon bald kommt eine noch viel größere Blumenwiese


Überall stehen Narzissen


Gelb soweit das Auge reicht




Das kleine Bächlein begleitet den Wanderer




Dieser umgestürzte Baumriese zeigt, wohin sich diese Landschaft unter dem Schutz des Nationalparks entwickeln soll: Zum Urwald




Hier wird ein solches Bild eines ordentlichen Waldes bald der Vergangenheit angehören


Pilze


Zum Schluss noch einmal die Rote Pestwurz


[ Seite 1 | Seite 2 | Seite 3 | Seite 4 ]


(c) 2008 Gregor Jonas
http://www.gregor-jonas.de