Berner Sennenhunde Duncan und Camillo vom Bernerwald


Schneevergnügen im Januar 2017


Endlich hat es bei uns in der Eifel mal wieder geschneit. Auf der Hohen Acht und im Skigebiet Jammelshofen war am Sonntag, den 15.01.2017 ein schon chaotischer Besucherandrang. Aber bei uns in Sierscheid herrschte relative Ruhe. Ein paar Schneewanderer, aber sonst unberührte Ruh. Also die Gelegenheit, mit Camillo und Duncan in die weiße Schneepracht zu gehen.

Camillo, noch auf der Straße, die im Ort nicht geräumt wird.


Berner Sennenhund toben

Brüderchen Duncan in der Pulverschneeauflage von letzter Nacht.


Die Freude ist groß und muss auch mit großem Getöse kund getan werden.


Duncan


Dicker Moppel im Schnee.


Ein Baum im Winter


Berner Sennenhund

Camillo


Flying Dogs




Duncan


Berner Sennenhund

Unser Spazierweg


Berner Sennenhund

Ein Streifen Himmel


Berner Sennenhund Duncan
Camillo

Berner Sennenhund Duncan vom Bernerwald

Gemeinsam macht Toben besonders viel Spaß.



Berner Sennenhund Camillo vom Bernerwald


Berner Sennenhund Camillo vom Bernerwald

Eine kleine Runde raufen.


Camillo und Duncan.


Berner Sennenhund Camillo vom Bernerwald
Und ein kleiner Einblick in die verschneite Landschaft unweit des Dorfs.

Berner Sennenhund Camillo vom Bernerwald

Noch eine Toberunde.




Hab ich jetzt gewonnen oder was?


Die Nürburg in der Ferne.


Die Dümpelhardt, um die ein wunderschöner Panoramarundweg füht.
Wenn man ganz genau hinschaut, kann man den Turm der kleinen Maternuskapelle am Beginn des Rundwegs erkennen. Das Dorf selbst liegt in der Senke unterhalb und wird daher vom Wald verdeckt.




Vorbereitung zur Toberunde Nummer drei.





Der westliche Ortsrand von Sierscheid.




Ausnahmsweise mal auf "Komm!" gehört...



Camillo ist da etwas ratlos.


Nee, hab keine Lust.


Dann lieber noch einmal toben.



Könnte man besser schließen als mit einem solchen Blick?


© 2017  Gregor Jonas
www.gregor-jonas.de