Domino schreibt... (Teil 2: 2001)


[ Teil 1 | Teil 2 | Teil 3 | Teil 4 | Teil 5  | Teil 6 | Nachruf ]

Da bin ich wieder!

Beim letzten Mal hab ich damit aufgehört, dass wir bald in Urlaub fahren. Das haben wir auch gemacht. Frauchen und Herrchen haben mir erzählt, dass wir an die Nordsee fahren. Da waren wir ja schon mal, und so hab ich mich auf Domburg, Strand und Sand gefreut. Auf Wasser natürlich auch!

Und wo sind wir hingefahren? Nach Norden an die deutsche Nordsee. Kein Wasser, kein Strand, kein Sand. Aber dafür waren wir auf einem Bauernhof mit vielen Tieren und einem Hofhund. Natürlich hab ich erst mal dessen Job übernommen! Frauchen hatte sich das so toll vorgestellt auf dem Bauernhof, aber sie hatte nicht darüber nachgedacht, dass sie ja gegen alles und jedes allergisch ist. Außer gegen mich (und vielleicht Herrchen *griemel*). Da durfte sie am zweiten Tag schon mal den Arzt aufsuchen. Aber der konnte wohl helfen, denn wir sind dageblieben.

Alles in allem war es ganz nett. Viele lange Spaziergänge haben wir gemacht und dann wenigstens ab und zu andere Hunde getroffen, mit denen ich spielen konnte. Aber im Grunde genommen langweilig. Und unsere Wohnung war auch recht klein. Aber man soll ja alles positiv sehen. Seit dem kann ich rückwärts gehen!

Einen neuen Freund hab ich hier zu Hause gefunden. Das ist der Anton. Dessen Frauchen kommt zwar ursprünglich aus Österreich, aber eben nicht aus Tirol... Anton ist nur 5 Monate älter als ich, und obwohl wir beide noch Kinder haben können, verstehen wir uns sehr gut. Auch unsere Besitzer haben sich angefreundet.

Vor ein paar Tagen hatte ich meinen ersten Geburtstag. Frauchen und Herrchen haben ganz viel mit mir geschmust. Aber ein Geschenk hab ich nicht bekommen.  Dafür haben wir eine Woche später einen gaaaaaanz langen Spaziergang mit unglaublich vielen anderen Hunden gemacht. Die meisten davon waren auch Berner, genau wie ich. Das hat Spass gemacht. Herrchen hat ganz viele Fotos gemacht. Die müsst Ihr Euch ansehen! Bestimmt war das mein Geburtstagsgeschenk.

In die Schule gehe ich auch immer noch. Aber manchmal kann ich mich einfach nicht konzentrieren. Dann ist Frauchen immer völlig frustriert und beim nächsten Mal bin ich dafür dann besonders lieb. Manchmal gehen wir mit der Hundeschule auch in die Stadt oder ein Wildfreigehege. Und wenn ich nicht in die Schule darf, dann gehen Frauchen oder Herrchen oder auch alle zusammen lange spazieren. Es wird halt nie langweilig.

Und ich bekomme ja im Internet immer Besuch. Da freue ich mich immer besonders drüber. Besonders, wenn mir jemand ins Gästebuch schreibt. Und mit Herrchen zusammen darf ich dann auch andere Hunde auf ihren Seiten besuchen. Da kann man ganz tolle Sachen bestaunen.

Mit der Hundeschule machen wir bald auch einen Ausflug. Da freue ich mich schon drauf.

Bis bald,

Euer Domino

Anmerkung vom Herrchen: Hier gibt es die passenden Bilder dazu.

[ Teil 1 | Teil 2 | Teil 3 | Teil 4 | Teil 5  | Teil 6 | Nachruf ]


(c) 2000-2003 Gregor Jonas
http://www.gregor-jonas.de