Berner Sennenhund Camillo vom Bernerwald


Schnee im März 2013


Hallo allerseits,

Die letzten Fotos hat ja mein dicker Bruder Duncan vorgestellt, daher bin ich jetzt wieder an der Reihe.

Nach einem kalten Winter mit viel Schnee und wenig Sonne hat Herrchen endlich mal wieder Fotos gemacht. Das war auf dem Aremberg mit seinen kaum zu findenden Burgruinenresten. Bei uns in Sierscheid lag da schon wenig Schnee, aber hier war noch reichlich davon vorhanden. Und - man mag es kaum glauben - war sogar Frauchen mit dabei. Nur Ginja nicht, die kann nicht mehr weit laufen.


Berner Sennenhunde

Der Weg von Aremberg auf den gleichnamigen alten tertiären Vuilkankegel ist gleichzeitig ein Teil des neuen Ahrsteigs, eines Wanderwegs, der von Blankenheim bis nach Altenahr geht und auch an unserem Dorf Sierscheid vorbei führt. Na ja, sagt jedenfalls Herrchen, mich interessiert das nicht. Jedenfalls sind wir bis Aremberg mit dem Auto gefahren, obwohl wir auch hätten laufen können.


Berner Sennenhunde

Den Aremberg kann man von überall in der Gegend aus gut sehen. Nur von oben aus ist nicht viel zu sehen, weil da überall uralte, dicke Bäume stehen.


Berner Sennenhunde

Schön warm war es.


Berner Sennenhunde

Das ist Aremberg mit der alten, romanischen Kirche.



Wenn man in Schuld den Berg hinauf geht, statt dem Ahrsteig bis Insul zu folgen, müsste man von hier aus in etwa 15 km zu Hause sein.


Berner Sennenhund

Das Ding steht oben auf dem Berg, stammt aber aus dem 19. Jahrhundert und hat mit der Burgruine nichts zu tun.


Das ist ein Teil der Burgruine und kaum als solche zu erkennen. Dafür steht da ein ganz dicker Baum.


Und jetzt zu den wichtigen Dingen des Lebens, zu mir. Und zu der dicken Nervensäge da hinten. Da kommt er gerade angepanzert.


Berner Sennenhund

Frauchen hat wenigstens immer Leckerchen dabei, wenn sie mit uns spazieren geht. Herrchen hält da leider gar nix von.


Berner Sennenhund Duncan

Und so sieht das aus, wenn wir im Schnee rumkaspern.


Berner Sennenhund Duncan vom Bernerwald



Berner Sennenhund Camillo vom Bernerwald


Berner Sennenhund Camillo vom Bernerwald

Wenn ich mir im Nachhinein die Bilder anschaue muss ich feststellen, dass das viel böser ausschaut, als es war.


Berner Sennenhund Camillo vom Bernerwald


Berner Sennenhund Camillo vom Bernerwald

Wozu hat man denn Zähne, wenn man sie nicht zeigen darf?


Danach ein eleganter Abgang...


... und wenn keiner mehr zuschaut, kann man die Zunge raushängen lassen. Dieses Ballyhoo ist wirklich ziemlich anstrengend.


Berner Sennenhund Ginja Quo Vadis

Der Dicke ist natürlich da, wo die Leckerchen sind.


Berner Sennenhund Camillo vom Bernerwald


Berner Sennenhund Duncan vom Bernerwald


Berner Sennenhund Duncan vom Bernerwald


Dann noch ein wenig in der Sonne chillen.




Und danach ab nach Hause.

Bis bald, Euer Camillo.


© 2013  Gregor Jonas
www.gregor-jonas.de